Sehenswürdigkeiten

Die Universitäts- und Hansestadt bietet viele Sehenswürdigkeiten.

Wieck

Malerisch am Fluss Ryck gelegen, findet man das kleine Fischerdorf Wieck. Es ist nicht nur ein beliebter Ort bei den Touristen, sondern auch bei den Greifswaldern.
Hier wird noch mehrmals täglich die historische Klappbrücke per Hand bedient, um den Segelyachten das Auslaufen in die Ostsee zu ermöglichen. Diese wurde im Jahr 1887 nach holländischem Vorbild errichtet und gehört heute ebenso zu Wieck wie frischer Fisch. Dieser ist übrigens sehr empfehlenswert, da man ihn direkt vom Fischerboot oder in einem Fischrestaurant mit Meerblick genießen kann.

Sehr sehenswert: Historische Zugbrücke in Wieck

Klosterruine Eldena

Einer der bekanntesten Söhne Greifswalds, Caspar David Friedrich, machte diese Ruine mit seinen Gemälden weltbekannt. Er hat die Stadt und das Meer immer wieder in seinen Kunstwerken thematisiert. Die Klosterruine in Eldena ist eines seiner zentralen Motive, Sinnbild der Romantik. Heute kommt kein Tourist an der Klosterruine vorbei. Die Greifswalder kennen das Gemäuer auch als Veranstaltungsort für Jazzfestivals und Theateraufführungen.

Entdecke die Klosterruine Eldena!

Museumshafen

Der Museumshafen ist einer der schönsten Plätze in Greifswald. Der Blick auf den Ryck und die historischen Schiffe sorgen für ein maritimes Ambiente. Im Sommer tummeln sich die Greifswalder geradezu im Museumshafen, schließlich ist er einer der beliebtesten Plätze zum Grillen und Entspannen in der Innenstadt. Wer keine Lust auf Grillen hat, der kann frischen Fisch auf einem der Gastronomieschiffe genießen.

Im Sommer einer der beliebtesten Plätze zum Grillen und Entspannen: der Museumshafen in Greifswald.

Der Fächerkombinator:

Welche Lehramtsfächer möchtest du studieren?

Studiengang:

Hauptfächer:

+

Drittfach:
(optional)

  • Bewerbung
    Du willst Deutsch (Lehramt Gymnasien), Englisch (Lehramt Gymnasien), Geographie (Lehrämter Gymnasien und Regionalschulen) und/oder Geschichte (Lehramt Gymnasien) studieren – also musst Du Dich zuerst bewerben, weil diese Fächer zulassungsbeschränkt sind, d.h. einen NC haben. Für die Bewerbung benötigst Du lediglich:
    • Deine Hochschulzugangberechtigung (z.B. Abitur)
    • und, falls Du ein mindestens 14-tägiges Praktikum mit Kindern und Jugendlichen gemacht hast, den enstsprechenden Praktikumsnachweis.
    Den Weg zur Online-Bewerbung findest Du hier:
    Wie bewerbe ich mich?

  • Einschreibung
    In alle anderen Fächer kannst Du Dich einfach einschreiben. Du musst (und kannst) Dich vorher nicht bewerben. Es reicht, wenn Du Dich entweder persönlich, online oder per Post einschreibst. Innerhalb der Immatrikulationsfristen ist Dir dabei der Studienplatz sicher. Unabhängig davon, wann Du Dich einschreibst. Unabhängig davon, wie viele Studieninteressierte sich schon vor Dir eingeschrieben haben.
    Weitere Hinweise zur Einschreibung findest Du hier:
    Wie schreibe ich mich ein?

Ich studiere Lehramt, da mir die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen viel Freude bereitet. Das Gefühl, Denkprozesse angestoßen oder Wissen vermittelt zu haben, ist großartig. Man hat im wahrsten Sinne die Chance, durch seine Arbeit die Gesellschaft von Morgen mitzuprägen. Am Lehramtsstudium in Greifswald schätze ich die fachlich sehr guten Dozierenden, die familiäre Atmosphäre in den Instituten sowie die kurzen Wege.

Hannes Nehls (LA Geographie/Geschichte, Deutsch als Beifach)

Noch Fragen?

Zentrale Studienberatung: Rubenowstraße 2, 17489 Greifswald | Tel.: 03834 420 1293 | Fax: 03834 420 1255 |