Philosophie (Lehramt an Regionalschulen)

Kurzinformation

Zulassungsbeschränkung
Dieser Studiengang ist zulassungsfrei. Eine Bewerbung hat daher nicht zu erfolgen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen.

Kombination
Dieses Fach muss mit einem weiteren Lehramtsfach (Lehramt an Regionalschulen) kombiniert werden. Optional besteht die Möglichkeit der Kombination mit einem weiteren Drittfach oder einem Beifach.

Sprachkenntnisse
Es ist keine Kenntnis von Fremdsprachen erforderlich.

Unterrichtssprache
Deutsch

Kurzbeschreibung
Die Philosophie ist die auf das Grundsätzliche zielende Reflexion des Lebensvollzugs. Sie gestaltet Begriffe und Verfahren, deren Beherrschung notwendige Voraussetzung dafür ist, Probleme gleich welchen Inhalts erfolgreich zu bearbeiten
Das Studium des Teilstudiengangs Philosophie soll die Studierenden befähigen, einschlägige Lernprozesse unter besonderer Beachtung lebensweltlicher Fragen durchzuführen.

Fachbeschreibung

Studienfach

Studienziel des Teilstudienganges Philosophie ist die berufspraktische Vorbereitung auf die Ausübung des Lehramtes. Du erwirbst Kenntnisse über die Epochen und Disziplinen der Philosophie sowie über die Methoden und Arbeitstechniken des Faches. Darüber hinaus erhältst Du Einblick in aktuelle Probleme der Wissenschaftsdiskussion. Das Studium der Philosophie befähigt Dich, Lern- und Bildungsprozesse im Fach Philosophie zu initiieren und aktiv zu gestalten. Du lernst, fachwissenschaftliche Denkmuster auf lebensweltliche Fragehorizonte zu beziehen. Darüber hinaus erlangst Du fachdidaktisches Grundwissen im Hinblick auf das Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen und übst die Planung, Gestaltung und Durchführung von Philosophieunterricht ein.

Studieninhalte

Module
Semester
Einführung in die Philosophie
Logische Propädeutik und methodische Begriffsbildung
1./2. Semester
Theoretische Philosophie I
Praktische Philosophie I
Allgemeine Fachdidaktik
3. Semester
Theoretische Philosophie II
Praktische Philosophie II
4. Semester
Kulturphilosophie und Ästhetik
Spezielle Fachdidaktik I
5. Semester
Theoretische Philosophie III
Praktische Philosophie III
6. Semester
Theoretische Philosophie IV
Praktische Philosophie IV
Spezielle Fachdidaktik II
7. Semester
Wahlpflichtmodul I
8. Semester
Wahlpflichtmodul II
9. Semester
Prüfungen
10. Semester
Weitere Informationen

Bachelor/Master

Informationen zum Bachelor- und Masterstudiengang Philosophie findest Du hier.

Berufsperspektiven

Philosophie kann sehr unterschiedliche Berufsbilder prägen. Für den Lehrerberuf besteht bundesweit hoher Bedarf; insbesondere im Land Mecklenburg-Vorpommern, das Philosophie als Fach an allen Schulen ab Klasse 5 anbietet.
Weitere, allerdings enger begrenzte Möglichkeiten sind der Hochschullehrerberuf, der Betrieb philosophischer Praxen und die Arbeit an und für Volkshochschulen, Akademien und ähnlichen Einrichtungen. Über traditionelle Berufsfelder wie Medien, Politik und Kulturmanagement haben sich für Philosophie-Absolvent(inn)en neue Berufsfelder eröffnet; insbesondere in der Bio- und umweltethischen Beratung und Kontrolle von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik, in der Öffentlichkeitsarbeit von Unternehmen, Verbänden und Institutionen und in jüngster Zeit vor allem in der Unternehmensberatung, einem seinerseits stark expandierenden Dienstleistungssektor.

Kontakt

Institut für Philosophie
Prof. Dr. Geo Siegwart (Fachstudienberater)
Baderstraße 6-7
17489 Greifswald,
Telefon 03834 86 3463
 
Zentrale Studienberatung
Rubenowstraße 2
17489 Greifswald,
Telefon 03834 86-1293

Ich studiere Lehramt in Greifswald, weil die allgemeinen Studienbedingungen aufgrund der Größe der Stadt, der Universität und der außeruniversitären Angebote hervorragend sind. Außerdem fördert das Lehramtsstudium in Greifswald die Entwicklung unabhängiger, selbständiger Persönlichkeiten sowohl in eigener Forschung als auch Lehre.

Tony Schmidt (LA Geschichte + Deutsch)

Noch Fragen?

Zentrale Studienberatung: Rubenowstraße 2, 17489 Greifswald | Tel.: 03834 420 1293 | Fax: 03834 420 1255 |