Fächerauswahl

Ein Lehramtsstudium besteht in Mecklenburg-Vorpommern aus zwei Fächern. Dabei wird nicht zwischen Haupt- und Nebenfächern unterschieden – deshalb gibt es keine Einschränkung in der Fächerkombination. Alle zur Verfügung stehenden Fächer sind daher frei kombinierbar.

Drittfächer:
Optional kann aus allen zur Verfügung stehenden Fächern noch ein drittes gewählt werden. Dieses wird mit gleichem Gewicht und gleichem Umfang wie die ersten beiden Fächer studiert. Als Drittfächer stehen neben allen Studienfächer auch Norwegisch, Dänisch und Schwedisch zur Auswahl. Diese können in Greifswald nur studiert werden, wenn eines der beiden Studienfächer eine Sprache ist. 

Beifächer: 
Optional kann auch ein Beifach gewählt werden. Dieses wird in geringerem Gewicht und Umfang als die anderen Fächer studiert – daher kann ein Beifach nur in der Sekundarstufe I und nur mit Zustimmung des zuständigen Schulamtes unterrichtet werden. In der Sekundarstufe II können Beifächer grundsätzlich nicht unterrichtet werden. Die Beifächer sind frei wählbar.

Seit dem Wintersemester 2016/2017 gibt es an der Universität Greifswald ein neues Studienfach für Lehramtsstudierende: Neben den bereits bestehenden Fächern kann jetzt auch Mathematik auf Lehramt für Gymnasien studiert werden.
Lehramt an Gymnasien

Lehramt an Gymnasien

Das Studium erfolgt in zwei gleichberechtigten, in der Kombination frei wählbaren Fächern. Die Ausbildung in den Fächern wird ergänzt durch die Bildungswissenschaften, welche die Erziehungswissenschaft, Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie umfassen, sowie durch die Fachdidaktiken.

Drittfächer

Anforderungen

Sprachanforderungen der Fächer

 

  • Das Latinum wird in Geschichte erwartet.
  • Im Fach Geschichte ist neben Latein auch die Beherrschung des Englischen oder Französischen notwendig.
  • Das Studium in den modernen Fremdsprachen verlangt die Kenntnis zweier weiterer Fremdsprachen.
  • Das Fach Evangelische Religion erfordert das neutestamentliche Griechisch sowie das Latinum oder Hebraicum.

Die genannten Sprachanforderungen sind keine Zugangsvoraussetzungen zum Studium. 
Sprachkenntnisse können auch studienbegleitend erworben werden.

Die Regelstudienzeit von zehn Semestern kann im jeweiligen Fach um ein Semester je zu erwerbender Sprache, maximal jedoch um zwei Semester verlängert werden. 
Genaueres regeln die Prüfungs- und Studienordnungen der Fächer.

Ein dreimonatiger (ausbildungsrelevanter) Auslandsaufenthalt ist für folgende Fächer notwendig

 

Englisch  Polnisch  Russisch  Dänisch  Norwegisch Schwedisch

Wissenschaftliche Abschlussarbeit

Die geforderte wissenschaftliche Abschlussarbeit wird am Ende des Studiums in der Regel in einem der beiden gewählten Fächer, in Ausnahmefällen auch in den Bildungswissenschaften angefertigt.

wahlobligatorischer Kurs

Lehramtsstudierende nehmen im Verlauf ihres Studiums wahlobligatorisch an einem Kurs zur Sprecherziehung, Medienpädagogik oder Politischen Bildung bzw. Politischen Philosophie teil.

Lehramt an Regionalen Schulen

Lehramt an Regionalen Schulen

Das Studium erfolgt in zwei gleichberechtigten, in der Kombination frei wählbaren Fächern. Die Ausbildung in den Fächern wird ergänzt durch die Bildungswissenschaften, d.i. die Erziehungswissenschaft und Psychologie, und durch die Fachdidaktiken.

Drittfächer

Anforderungen

Sprachanforderungen der Fächer

 

  • Das Latinum wird in Geschichte erwartet.
  • Im Fach Geschichte ist neben Latein auch die Beherrschung des Englischen oder Französischen notwendig.
  • Das Studium in den modernen Fremdsprachen verlangt die Kenntnis zweier weiterer Fremdsprachen.
  • Das Fach Evangelische Religion erfordert das neutestamentliche Griechisch sowie das Latinum oder Hebraicum.

Die genannten Sprachanforderungen sind keine Zugangsvoraussetzungen zum Studium. 
Sprachkenntnisse können auch studienbegleitend erworben werden.

Die Regelstudienzeit von zehn Semestern kann im jeweiligen Fach um ein Semester je zu erwerbender Sprache, maximal jedoch um zwei Semester verlängert werden. 
Genaueres regeln die Prüfungs- und Studienordnungen der Fächer.

Ein dreimonatiger (ausbildungsrelevanter) Auslandsaufenthalt ist für folgende Fächer notwendig
Englisch  Polnisch  Russisch  Dänisch  Norwegisch Schwedisch

Wissenschaftliche Abschlussarbeit

Die geforderte Abschlussarbeit wird am Ende des Studiums in einem der beiden gewählten Fächer, den Fachdidaktiken oder den Bildungswissenschaften angefertigt.

wahlobligatorischer Kurs

Lehramtsstudierende nehmen im Verlauf ihres Studiums wahlobligatorisch an einem Kurs zur Sprecherziehung, Medienpädagogik oder Politischen Bildung bzw. Politischen Philosophie teil.

Der Fächerkombinator:

Welche Lehramtsfächer möchtest du studieren?

Studiengang:

Hauptfächer:

+

Drittfach:
(optional)

  • Bewerbung
    Du willst Deutsch (Lehramt Gymnasien), Englisch (Lehramt Gymnasien), Geographie (Lehrämter Gymnasien und Regionalschulen) und/oder Geschichte (Lehramt Gymnasien) studieren – also musst Du Dich zuerst bewerben, weil diese Fächer zulassungsbeschränkt sind, d.h. einen NC haben. Für die Bewerbung benötigst Du lediglich:
    • Deine Hochschulzugangberechtigung (z.B. Abitur)
    • und, falls Du ein mindestens 14-tägiges Praktikum mit Kindern und Jugendlichen gemacht hast, den enstsprechenden Praktikumsnachweis.
    Den Weg zur Online-Bewerbung findest Du hier:
    Wie bewerbe ich mich?

  • Einschreibung
    In alle anderen Fächer kannst Du Dich einfach einschreiben. Du musst (und kannst) Dich vorher nicht bewerben. Es reicht, wenn Du Dich entweder persönlich, online oder per Post einschreibst. Innerhalb der Immatrikulationsfristen ist Dir dabei der Studienplatz sicher. Unabhängig davon, wann Du Dich einschreibst. Unabhängig davon, wie viele Studieninteressierte sich schon vor Dir eingeschrieben haben.
    Weitere Hinweise zur Einschreibung findest Du hier:
    Wie schreibe ich mich ein?

Ich studiere Lehramt, da mir die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen viel Freude bereitet. Das Gefühl, Denkprozesse angestoßen oder Wissen vermittelt zu haben, ist großartig. Man hat im wahrsten Sinne die Chance, durch seine Arbeit die Gesellschaft von Morgen mitzuprägen. Am Lehramtsstudium in Greifswald schätze ich die fachlich sehr guten Dozierenden, die familiäre Atmosphäre in den Instituten sowie die kurzen Wege.

Hannes Nehls (LA Geographie/Geschichte, Deutsch als Beifach)

Noch Fragen?

Zentrale Studienberatung: Rubenowstraße 2, 17489 Greifswald | Tel.: 03834 420 1293 | Fax: 03834 420 1255 |